Mann putzt mit einem schwamm ein E-Bike

Pflegetipps

Pflege Ihres Fahrrades / E-Bike (Pedelec)

Neue innovative Fahrrad Techniken bedeuten nicht nur mehr Sicherheit, Komfort und mehr Fahrspaß sondern erfordern auch mehr Wartung und Pflege. Zu Ihrer Sicherheit, zur Werterhaltung und um hohe Reparaturkosten zu vermeiden sollten Sie ihr Fahrrad regelmäßig Warten und Pflegen.

Ein gut gepflegtes Rad lebt länger und verursacht weniger Reparaturkosten. Regen, Schmutz oder Streusalz im Winter setzten Ihrem Fahrrad zu, verursachen Funktionsstörungen und lassen Ihr Fahrrad vorzeitig altern. Durch regelmäßige Pflege mit den richtigen Mitteln können Sie das verhindern.

 

REINIGUNG DES FAHRRADES / E-BIKE

Starke Verschmutzung entfernen Sie am Besten mit Wasser und Schwamm oder Bürste. Nicht mit starkem Wasserstrahl (Dampfstrahler). Eindringendes Wasser könnte Lagerschäden verursachen. Etwas leichter geht es mit speziellen Reinigungsmitteln. Wir beraten Sie gerne!

ÖLEN DES FAHRRADES / E-BIKE

Alle beweglichen Teile wie Züge, Bremsgelenke, Brems- und Schalthebel, Schaltwerk und Kette sollen regelmäßig geölt werden. Rad Nabe Tret- und Lenkungslager sind mit einer Dauerschmierung versehen, die lange Zeit anhält.

FAHRRAD & E-BIKE KETTE ÖLEN

Kette sollte regelmäßig geölt werden,. Das kann bei schönem Wetter monatlich der Fall sein, oder wöchentlich, wenn Sie bei Regen/Winter fahren. Wichtig: bei Scheibenbremsen bitte darauf achten, dass der Ölsprühnebel nicht auf die Bremsscheibe gelangt. Weitere interessante Tipps zur Scheibenbremse finden sie hier.

Wenn die Kettenrollen wie hier auf Bild  glänzen, bedeutet dies, dass kein Ölfilm mehr vorhanden ist und es höchste Zeit wird, die Kette zu schmieren. Ob eine Kette 4000 km genutzt werden kann oder nach 1000 Km verschlissen ist, hängt im starken Maße von der Pflege und der Fahrweise ab.

Nach dem Ölen, die Kette mit einem Lappen vom überschüssigen Öl beseitigen. Gerade bei Scheibenbremsen ist das wichtig, da sonst das überschüssige Öl beim schnellen Pedalieren auf die Bremsscheibe spritzt. Ist das der Fall haben Sie eine schlechte Bremswirkung und benötigen neue Beläge.

ALLE ANDEREN BEWEGLICHEN TEILE AM FAHRRAD & E-BIKE ÖLEN

Schaltwerklagerpunkte, Umwerferlagerpunkte, Züge, Bremssockel sollten alle 6 Monate geölt werden.

Federgabel: Tauchrohre regelmäßig vom Dreck befreien und dann Ölen. Achtung! Bei Scheibenbremse bitte sparsam mit Öl umgehen, da sonst überschüssiges Öl auf die Scheibe tropfen kann. Sobald Öl auf den Bremsbelägen gelangt ist, haben Sie eine schlechte Bremswirkung und müssen ausgetauscht werden.

Alle 4 Lagerpunkte am Umwerfer alle 6 Monate Ölen

Alle 8 Lagerpunkte am Schaltwerk alle 6 Monate Ölen

Bremssockel alle 6 Monate von aussen ölen

 

WELCHER LUFTDRUCK IM FAHRRADREIFEN ?

Generell kann man sagen, je höher der Luftdruck, desto leichter rollt der Reifen. Auf jedem Reifen ist auf der Seitenwand eine Angabe, wieviel Druck min. und max. aufgepumpt werden darf.
Rennrad ca. 6-9 Bar
Trekking ca 3,5 bis 6 bar
MTB ca. 2 bis 4 bar
Mehr Infos zum Reifenluftdruck hier >>>

UNTERHALTSKOSTEN FÜRS FAHRRAD:

Die Fahrradtechnik ist in den letzten Jahren immer anspruchsvoller, komfortabler und filigraner geworden. Dadurch wird auch der Verschleiß und Wartungsaufwand größer. Sie sollten also alle 2000 Km mit ca. 100- 200 Euro für die Erneuerung von Verschleißteilen und Kundendienst einplanen. Dies sind Durchschnittswerte die stark abhängig sind von der Pflege und Fahrweise des Fahrers bzw. der Technik des Fahrrades.