Die Fahrradstadt Erlangen weitet sich aus

Florian Janik (OB Erlangen – SPD) und Herr German Hacker (1. Bürgermeister Herzogenaurach – SPD) unterschrieben nunmehr die Vereinbarung für die gemeinschaftliche Planung der Radschnellverbindung zwischen den Städten Erlangen und Herzogenaurach.

Die Kosten werden 70:30 geteilt und belaufen sich auf insgesamt 42 Millionen Euro. Bereits im Jahr 2018 hatten die Gremien die Umsetzung des Trassenkorridors zwischen Erlangen und Herzogenaurach beschlossen. Nun war es endlich so weit. Der Fahrradschnellweg soll von bis zu 3000 Radlern pro Tag genutzt werden. Hierbei soll der Radweg zwischen Niederndorf und Erlangen-Bruck so gebaut werden, dass dieser keinerlei Verkehrstörungen hat und somit in Höchstgeschwindigkeit befahren werden kann. Der Fußweg wird auch so gebaut, dass Fußgänger und Radfahrer gut separiert werden.

Somit wird noch mehr Bürgern der Städte ermöglicht, ihren Arbeits- und Schulweg täglich mit dem Fahrrad zu meistern. Sollten Sie auch diese Möglichkeit des neuen Radschnellweges nutzen wollen, besuchen Sie uns in Büchenbach und wir finden für Sie das Rad, dass Sie die neue Radverbindung exzellent nutzen lässt. Sollten Sie bedenken haben den Weg mit dem Rad bewältigen zu können, empfehlen wir Ihnen eines unserer E-Bikes. Diese bringen Sie garantiert an ihr Ziel.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Fahrrad Schreiber