Bulls SIX50 TR1 mit Bosch Performance CX Mittelmotor und Shimano Kettenschaltung

Ein E-Bike soll es sein!

Welche Faktoren sind beim Kauf eines E-Bikes wichtig? Antriebsart, Reichweite des Akkus oder doch der Preis?

Beim Antrieb sollten Sie sich zunächst für den Nabenmotor oder einen Mittelmotor entscheiden. Der Nabenmotor ist der klassische Antrieb bei einem E-Bike. Die Antriebskraft überträgt sich direkt auf die Radnabe, welcher das Vorderrad oder auch das Hinterrad antreiben kann. Vorteile des Nabenmotors sind zum Beispiel, dass der Einbau als Heckantrieb wegen des hohen Drehmoments für lange Steigungen bestens geeignet ist. Wartung und Einbau sind doch wesentlich einfacher als beim Mittelmotor. Nachrüstungen sind teilweise möglich und der Preis ist doch günstiger als bei einem Mittelmotor. Der Nabenmotor wurde inzwischen vom Mittelmotor fast abgelöst. Rund 80 Prozent der verkauften Pedelecs haben diesen eingebaut. Die Aggregate werden direkt im Tretlager verbaut und somit die Kraft direkt auf die Fahrradkette übertragen. Das heißt steile Anstiege erfolgen ohne Probleme auch mit niedriger Geschwindigkeit. Da das Kettenblatt angetrieben wird, ist hier eine optimale Drehzahl möglich. In der Zusammenfassung ist der Nabenmotor für das flache bis leicht hüglige Gelände geeignet. Wer doch eher die Berge bevorzugt sollte den Mittelmotor wählen.

Was viele nicht wissen. Sollten Sie einen Motor haben der im Durchschnitt mehr als 250 Watt Leistung erbringt, muß ein Versicherungskennzeichen angebracht werden und ein Mofaführerschein vorhanden sein. Wer unter dieser Wattzahl liegt benötigt weder Führerschein noch Versicherung, den bei diesen E-Bikes schaltet sich der Motor bei einer Geschwindigkeit von 25 Stundenkilometern ab.

Auch der Akku ist ein wichtiger Aspekt beim Kauf. Je nach Einsatzbereich sollten 300 bis 500 Wattstunden ausreichen. 300 Wattstunden sind für den Stadtverkehr absolut in Ordnung. Bei längeren Touren 400 Wattstunden und häufige Fahrten im hügligen Gelände doch eher 500 Wattstunden. Die Angabe der Reichweite erfolgt bei Akkus meist in Kilometern. Hier wird aufgezeigt, wie viele Kilometer der Fahrer Unterstützung durch den Motor bekommt. Natürlich sind hier wieder individuelle Faktoren zusätzlich von Bedeutung. Gewicht des Fahrers, Tretverhalten, Reifendruck etc. Verstehen Sie die Angaben also als Richtwert.

Sollten Sie sich für dem Kauf eines E-Bikes entscheiden raten wir ihnen, sich von unserem Verkaufspersonal ausführlich beraten zu lassen, da wir individuelle Fragen kompetent und zu ihrer richtigen Kaufentscheidung führend, beantworten können. Wir möchten, dass Sie mit ihrem Kauf zufrieden sind und Spaß an Ihrem neuen Gefährt haben.

Besuchen Sie uns in Erlangen Büchenbach. Wir freuen uns auf Sie.