Pegasus Solero E8R mit 8.Gnag Shimano Nabenschaltung mit Rücktrittbremse und Hydraulische Magura Felgenbremsen

Keine Empfehlung von uns – e-Bike Nachrüstsatz für Fahrräder

Wußten Sie schon, dass Sie Ihr Fahrrad in ein E-Bike verwandeln können?

Es gibt mittlerweile diverse Nachrüst-Kits. Diese bestehen aus drei Teilen: eine Lenkertasche mit Batterie, einen Trittsensor und ein Vorderrad mit integriertem Nabenmotor. Der Sensor meldet dem Motor am Vorderrad die Trittgeschwindigkeit und dann unterstützt sie der Motor oder auch nicht wenn sie genügend Eigenleistung haben.

Hört sich gut an?
Wir sagen Ihnen warum Sie den Nachrüstsatz lieber nicht kaufen sollten, also wir hierfür keine Empfehlung aussprechen.

  1. Fast immer wird in ein normales Fahrrad ein Nachrüstsatz eingebaut. Dieses ist aber für das Mehrgewicht und der höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten nicht ausgelegt (Rahmen ist beim Pedelec stabiler, Bremsen sind beim E-Bike auch größer dimensioniert)
  2. Im Sinne der STVZO ist das Pedelec ein Fahrrad. Im Sinne des Gesetzgebers ist das Pedelec kein Fahrrad sondern eine Maschine. Diese Maschine braucht eine Maschinenrichtlinie (Der Hersteller muss die verbauten Komponenten auflisten und dafür garantieren, dass diese für ein Pedelec ausgelegt sind).
  3. Unschöne Optik, dicke Kabelstränge, die nicht im Rahmen verschwinden, sondern aussen irgendwo entlang gelegt werden müssen.
  4.  Renommierte Hersteller wie Bosch, Shimano, Panasonic etc. bieten keine Nachrüstsätze an.
  5. Der Akku kann auch nicht elegant (wie seit 2 Jahren üblich) im Rahmen verschwinden.

Gerne besuchen Sie uns in unserem Geschäft in Büchenbach und wir stellen Ihnen Pedelecs und E-Bikes vor, an welchen Sie lange Freude haben werden.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Fahrrad Schreiber – Team