Mit dem Rad dem Gipfelkreuz entgegen

Sie sind fit und wollen etwas neues ausprobieren? Wie wäre es mit dem Rad dem Gipfel entgegen?! Das so eine Tour nicht ohne ist versteht sich von selbst und somit sollten Sie einiges beachten. Zunächst sollten Sie das Gepäck minimalistisch halten. Jedes Gramm zu viel wird Ihnen zusätzliche Kraft kosten. Auch sollten Sie in der Ebene entspannt fahren, um Ihre Kraft zu sparen. Wer sich schon vorher verausgabt, hat es am Berg umso schwerer. Am Berg sollten Sie in einen leichten Gang schalten, denn wenn Sie in einen hohen Gang beginnen geht Ihnen als Ausflugsradler schnell die Puste aus. Finden Sie den Gang der Ihnen gut tut und schalten Sie nicht zu oft hin und her wenn es in die Gerade geht, denn das mindert Ihren Flow und kostet wieder erneut Kraft. In einer Gruppe sollten Sie darauf achten ihrem eigenen Tempo treu zu bleiben und sich nicht an den Mitfahrern zu orientierten. Mit dem eigenen Tempo schaffen sie es am ehesten ans Ziel. Auch ist der Sicherheitsabstand hier ein wichtiger Aspekt und kann sonst im schlimmsten Fall zu Unfällen führen.

Sollten Sie das Abenteuer am Berg suchen, kommen Sie vorbei und lassen sich hinsichtlich des richtigen Rades von uns beraten. Auch E-Bikes können den Traum vom Gipfel mit dem Rad erleichtern. Besuchen Sie uns und wir wünschen schon jetzt “Berg Heil”.

Fahrrad Schreiber

24.09.2018