“Pop-up”- Radweg in Erlangen

Seit Anfang August hat auch Erlangen seinen ersten “Pop-up”-Radweg. Am vierspurigen Kosbacher Damm ist jeweils eine Fahrspur pro Richtung für Autofahrer gesperrt und nur für die Fahrräder befahrbar. Der Radweg ist 1,4 Km lang. Es handelt sich hier um eine temporäre Radverkehrslage, da die eigentliche Radroute durch die Grünanlage zurzeit wegen einer Baustelle gesperrt ist.

“Pop-up”- Radwege heißen so, weil diese spontan eingerichtet werden können. Diese können schnell aufgebaut, aber genauso schnell wieder abgebaut werden. Diese werden auf der Fahrbahn nicht mit Farbe markiert, sondern mit gelben Bändern am Asphalt beklebt. Im Fall des Kosbacher Dammes wurden ausserdem 450 Absperrbaken verwendet, um die Autofahrspur und die Radfahrspur zu trennen. So ist stets eine kurzfristige Möglichkeit gegeben den Radverkehr ohne große Umwege fließen zu lassen. Seit Corona sind weiterhin mehr Radfahrer als sonst unterwegs und somit zog Erlangen hier mit andere große Städte wie z.B. München, mit einem “Pop-up”-Radweg nach.

Dieser erste “Pop-up”-Radweg dient nunmehr als Test und sollte dieser gut verlaufen, gibt es laut der Stadt Erlangen noch weitere mehrspurige Straßen, wo das neue Konzept Verwendung finden könnte.

Also zögern Sie nicht aufs Rad umzusteigen und finden Sie das passende Rad in unseren erweiterten Verkaufsräumen.

Ihr Fahrrad Schreiber