Ein Mountainbike steht an einem schnee bedeckten Berghang. Im Hintergrund sind Bäume und schnee bedeckte Berge zu sehen

Radfahren im Winter

Auch bei eisigen Temperaturen, Schnee und Eis das Fahrrad nutzen? Aber selbstverständlich. Für kurze Strecken ist das Fahrrad immer das ideale Verkehrsmittel. Mit unseren Tipps werden Sie auch in der kalten Jahreszeit viel Spaß am Radfahren haben.

Hände und Füße werden im Winter schnell gefühllos und kühlen den Körper ab. Einfache Variation ist hier zwei paar Socken anzuziehen und auch gleich die Winterradschuhe etwas größer zu kaufen, damit der Fuß auch mit zwei Socken noch Luft zwischen Fuß und Schuh hat. Bei den Handschuhen sollten es wasserdichte und gut gefütterte sein. Hier zahlt sich gute Qualität aus.

Der Körper wärmt sich durch die Bewegung schnell auf, so dass die anfängliche warme Jacke sich schnell als zu warm entwickelt und man zu schwitzen beginnt, was natürlich bei Kälte nicht optimal ist. Das Zwiebelprinzip, also mehrere Schichten übereinander, ist hier gefragt. Sollte es zu warm werden, können die Schichten ausgezogen werden und das Schwitzen entfällt. Neopren und atmungsaktive Regenkleidung sind bei Wind und kalten Temperaturen die beste Wahl.

Das Schnee und Eis die Bodenhaftung der Reifen verringern und somit die Bremswege verlängern, wissen wir. Das heißt für den Radfahrer frühzeitig bremsen und vor einer Kurve langsamer werden, um nicht die Bremse nutzen zu müßen und schlittern zu vermeiden. Auch dem Reifen etwas Luftdruck zu nehmen ist eine gute Sache, denn so wird die Kontaktfläche zum Boden besser. Natürlich sind Winterreifen das Optimum, die mit Spikes zusammen den besten Halt bieten.

Nie sollten Sie jedoch einen Radweg nutzen der nicht gestreut oder geräumt ist, denn hier entfällt die Benutzungspflicht und Sie dürfen auf der Straße fahren.

Damit Sie bei schlechten Lichtverhältnissen gesehen werden, sollten Sie auf helle und reflektierende Kleidung achten und ein gutes Licht am Fahrrad befestigt haben. Auch ein Zusatzlicht ist im Winter nicht verkehrt und steigert die Sichtbarkeit.

Sollten Sie noch Fragen haben oder Ihr Fahrrad für den Winter aufrüsten wollen, stehen Ihnen unsere kompetenten Verkäufer zur Seite und beraten Sie gerne.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und hoffen, Sie bald als Kunde in unserem Geschäft begrüßen zu dürfen.